Dienstag in Dresden

Kleine Bausteine für nachhaltigen Verkehr, ein dokumentierter Streetart Künstler und mehr Entspannung in der SLUB

Ruhe in der SLUB: In der SLUB wird am Donnerstag eine neuartige Ruhe- und Entspannungszone eröffnet. Das Design stammt von den Dresdner Produktdesignern von neongrau.

Dokumentierter Künstler: ARTE widmet sich fünf Minuten lang dem Dresdner Streetart Künstler Jens Besser.

Verschoben: Die Elbwiesenreinigung wird statt am kommenden Wochenende erst am 13. April stattfinden.

Aus dem Museum: Im Blog vom Neustadtgeschrei berichtet man vom Konzertabend mit Mutabor. Ein Abend wie auf die Bühne gestellte Erinnerungen.

Carsharing in Dresden: In den Servicestellen der Dresdner Verkehrsbetriebe Postplatz, Prager Straße und Albertplatz, kann man ab April auch seine Mitgliedschaft für die Carsharing-Gemeinschaft teilAuto freischalten.

Städtebau: Auf der Vergabekonferenz der Stadt Dresden wurde über kommende Bauvorhaben in den nächsten vier Jahren informiert. In diesem Zeitraum will Dresden über 1,2 Milliarden Euro in Bauvorhaben investieren.

„Science goes to school“: Im Blog der ad-rem stellt man das Projekt der Hochschule vor, welches im Januar vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft zur „Hochschulperle des Monats“ gewählt wurde.

Termine:

Imrovisation: Das Improtheater der bühne der TU ist heute Abend 20 Uhr mit einem Gastspiel im Projekttheater zu sehen.

„i am marching to the beat of a dead horse“: Ausstellungseröffnung mit Malte Struck in der Galerie S T O R E am 21. März.

Kaleidoskop: Am 4. April wird in der geh8 die DONNERSTAG-Compilation vorgestellt.

Leben des Galilei:
Staatsschauspiel Dresden, Koproduktion mit dem Maxim Gorki Theater Berlin, Regie: Armin Petras
nächste Aufführung am 29.03.13, weitere

Montag in Dresden

Wachstumsschmerzen an der TU und Tierzählung für die Erweiterung des Elberadweges

Verschoben? Der Prozessauftakt gegen Lothar König wurde wahrscheinlich verschoben.

Die Nachricht ernst nehmen: Anetta Kahane widmet sich in einer Kolumne in der Frankfurter Rundschau dem Prozess gegen Lothar König.

Pillnitzer Park: Die Bürgerinitiative Freier Parkzutritt haben beim Verwaltungsgericht Klage gegen die Stadt Dresden eingereicht. Ziel ist es, die Wege in Pillnitzer Parks wieder öffentlich zugänglich zu machen.

Baulandaneignung? Der Sachsenspiegel dokumentiert einen Fall findiger Bauunternehmer. Garagenbesitzer in Dresden-Striesen fühlen sich hintergangen und vom Gesetzgeber im Stich gelassen.

Wachstumsschmerzen an der TU: Der MDR geht noch einmal dem Problem nach, welches die TU Dresden mit der Umstellung auf eine SAP-Software plagt. Darin heißt es u.a., die Einführung der SAP-Software wäre unumgänglich, die Verwaltung mit mittlerweile 35.000 Studenten und 8.000 Beschäftigten nicht mehr mit den alten Software-Lösungen machbar gewesen.

Flugverkehr ab Dresden: Im Statistikblog gibt es Zahlenmaterial über Flugreisen ab Dresden.

Tierzählung: Frank klärt über artenschutzrechtlichen Untersuchungen Bereich Wachwitz – Hosterwitz im Vorfeld des geplanten Elberadweges auf.

DNN-Umzug: Die Redaktion der DNN ist umgezogen.

Termine:

Claim, Record Release: Am Dienstag findet man Claim auf der Bühne der Groove Station, die in ihrer 14-jährigen Bandgeschichte die zweite EP rausbringen. Wer sie kennt, weiß, dass das schon richtig ist.

Gemeinschaftsgärten in Dresden: Am 21.03. findet in der Galerie Kunsthaus Raskolnikow ein Vortrag zu einer Abschlussarbeit über Gemeinschaftsgärten und deren Auswirkungen auf die Stadtentwicklung statt.

Stadtentwässerung: Am Freitag, dem 22.03., lädt die Dresdner Stadtentwässerung in die Dresdner Kanalisation.

Sonntag in Dresden

Der Kunst- und Förderpreis der Stadt Dresden und neue Orte, wie das erste Wächterhaus in der Landeshauptstadt

Kunst- und Förderpreis: Die Stadt Dresden hat gestern den Kunstpreis an die Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe verliehen. Der Förderpreis ging an den friedrichstadtZentral. Beide Preise sind mit jeweils 5.000,- Euro dotiert. Der MDR berichtet.

Neuer Ort für friedrichstadtZentral: Der gerade mit dem Förderpreis der Stadt Dresden ausgezeichnete Verein muss aus seinem Domizil in Dresden-Friedrichstadt den Investoren weichen. Als neuer Ort wird jetzt ein Objekt in Dresden-Pieschen genannt.

German Life Science Award: Der Dresdner Bioinformatiker Michael Hiller erhielt gemeinsam mit Shirley Knauer von der Universität Duisburg-Essen die Auszeichnung und wird damit für seine Erbgut-Vergleiche von Menschen und Tieren gewürdigt.

Plagiatsverdacht bestätigt: Der gegen Nina Haferkamp erhobene Plagiatsverdacht wurde jetzt für das erste Drittel der Arbeit von der Untersuchungskommission der Uni Duisburg-Essen bestätigt. Im September 2012 verließ Nina Haferkamp das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden. Als Begründung wurden gesundheitliche Gründe genannt.

Wächterhaus: Der HausHalten Dresden e.V. kündigt ein erstes Wächterhaus in Dresden an.

Kulturkraftwerk Mitte: Wie die DNN berichtet hat die Stadtverwaltung zwei der insgesamt drei Interessenten als Generalübernehmer für das Vorhaben Kulturkraftwerk Mitte vom Wettbewerb ausgeschlossen. Begründet wurde dies damit, dass die beiden Bieter kein Angebot innerhalb der bewilligten 90,7 Mio Euro vorlegten. Eine für vergangenen Freitag angekündigte Jurysitzung wurde daraufhin abgesagt. Mitglieder der Opposition im Dresdner Stadtrat kritisierten dieses Vorgehen.

 

Samstag in Dresden

Statistisch gesehen, ist Mensch in Dresden weniger krank (geschrieben).

Stadtratswahl: Der Termin für die Kommunalwahl und damit auch die Europawahl steht fest.

Integrationsministerkonferenz: Am 20. und 21. März findet 8. Integrationsministerkonferenz statt, deren Vorsitz derzeit Sachsen inne hat. Das Netzwerk Asyl, Migration, Flucht Dresden übt im Vorfeld Kritik und thematisiert diese vom 19. bis 23. März in mehreren Veranstaltungen.

Platzmangel am Campus der TU: Campusradio Dresden hat in einem Radiobeitrag noch ein mal beim Geschäftsführer für Hochschulpolitik des Stutendenrats Andreas Spranger zum Raumplanungskonzept Südvorstadt nachgehakt.

Statistik: Das Wissenschaftliche Institut der Allgemeinen Ortskrankenkassen hat festgestellt, dass Angestellte in Dresden im bundesweiten Vergleich die wenigsten Fehltage vorzuweisen hat.

Hafencity Dresden: Erste Baumaßnahmen haben begonnen.

Freitag in Dresden

Bildung in Dresden, „Sauber ist schöner“ wird abgesagt und Sorge um die Neue Mensa auf dem Campus

Nachtcafés: Die Diakonie Dresden warnt vor falschen Geldsammlern.

Dresden will’s wissen: Das Bildungsbüro Dresden entwickelt derzeit ein „Kommunales Handlungskonzept Bildung“. Das Bildungsblog Dresden unterstützt dabei als Medienpartner das Vorhaben, möglichst viele Personenkreise über Stellungnahmen daran zu beteiligen.

Schulen in freier Trägerschaft: Eltern von SchülerInnen an Schulen in freier Trägerschaft sorgen sich um die finanzielle Situation freier Schulen und rufen am 15. Mai zum Aktionstag auf.

Internet und Schule: In Dresden und Magdeburg fanden gleichzeitig zwei Fachtagungen zum Thema Internet in der Schule statt.

Bürgerbeteiligung über Mobile-IT: Die Dreck-Weg-App, die jüngst als Kooperationsprojekt zwischen dem Freistaat und der Stadtverwaltung Dresden vorgestellt wurde, soll nur ein Anfang sein.

Stadtreinigung: Die Stadtreinigung Dresden GmbH hat jetzt eine Strom-betriebene Kehrmaschine.

„Sauber ist schöner“ abgesagt: Aufgrund von Eis und Schnee wird der Start der Aktionswochen „Sauber ist schöner abgesagt. Über einen neuen Termin soll rechtzeitig informiert werden.

Die Erschütterung der Sinne: Am 16. März eröffnet im Albertinum eine neue Ausstellung mit Werken Alter Meister. Im Monopolmagazin kommentiert der Kurator Luc Tuymans eine Auswahl der Bilder daraus und stellt sie vor.

Bloggernetzwerk: Ronny Siegel sieht in Dresden Potentiale für eine stärkere Vernetzung unter BetreiberInnen von Blogs.

Campus TU Dresden: Laut Campusradio Dresden steht der Speisesaal Neue Mensa aufgrund erheblicher bautechnischer Mängel vor dem Aus.

Eule 2012: Holger Zastrow erhält Negativpreis.

Termine:

Tanzwoche: Das Programm für die Tanzwoche Dresden, die vom 19. bis 29. April stattfindet, steht fest.

 

Donnerstag in Dresden

Mietpreise, Hybridbusse und Dynamo Dresden

Rekorde: Für den Ausbau des Eisenbahnknotens Dresden werden Stahlträger von Luxemburg antransportiert. In Größe und Entfernung soll dieser Transport einen neuen Rekord aufstellen.

Mietpreise: Laut einer Analyse des Immobilienportals Immowelt.de liegen die Mietpreise für studentisches Wohnen deutlich über den Durchschnittspreisen, die im offiziellen Mietspiegel für Dresden angegeben werden.

Dynamo Dresden: Der Verein stellt einen Neun-Punkte-Plan auf.

Doppelhaushalt 2013/14: Die Landesdirektion Sachsen hat den Doppelhaushalt der Stadt Dresden jetzt mit Anmerkungen bestätigt.

Amtsarzt: Ab dem 21. März ist der Amtsärztliche Dienst in Dresden unter neuer Adresse auffindbar.

Hybridbus-Erfahrungen: Im Blog Zukunft Mobilität werden die Erfahrungen dokumentiert, die die Dresdner Verkehrsbetriebe mit den Hybridbusssen machen konnten.

Justiz: Die Stadt Dresden sucht ehrenamtliche Schöffen für den Zeitraum ab 2014.

Papierindustrie: Ein Werk für Tapetenrohpapiere in Heidenau bei Dresden soll für 160 Mio Euro den Besitzer wechseln.

Termine:

Bloggertreffen, findet heute statt.

Dresdner Dialog: Am 21.3. ist Peter Stawowy, Betreiber von flurfunk-dresden.de und bildungsblog-dresden.de, Gast beim Dresden Dialog des Deutschen Journalistenverband Sachsen.

Mittwoch in Dresden

News vom 13. März 2013

20 Meter Bus: Die DVB testet wieder einen 20 Meter langen Bus im Dresdner Straßenverkehr.

NS-Raubgut: Von Nationalsozialisten beschlagnahmte Bücher finden zu den Nachkommen der Eigentümer zurück.

DDTweetup: Die Macher hinter dem DDTweetup möchten das nächste Treffen vorbereiten und fragen nach einem geeigneten Termin.

Termine:

SEIN und VERWANDLUNG: Am 15.03. findet im Medienkulturhaus Pentacon die Vernisage zur Ausstellung mit Werken der Dresdner Künstlerin Anja Winkler statt.

Dresden barrierefrei und lebenswert für alle: Die Volksolidarität lädt am 21. März zur Diskussion über die Barrierefreiheit in Dresden.

Braune Kameradinnen: Das Militärhistorische Museum lädt am 25. März zum Vortrag über Frauen in der rechten Szene.

Dienstag in Dresden

Ein 14-fach visualisierter Zwinger, Stadtplanung in der Südvorstadt und verschrottete Tatras

Visualisierter Zwinger: An der HTW hat man den Dresdner Zwinger in 14 verschiedenen Bausphasen als 3D-Modell erstellt. Enthalten sind auch Varianten, die nur in Entwürfen existieren und nie umgesetzt wurden.

Stadtplanung: Das Projekt „Studierendenhaus an der TU Dresden“ berichtet von einem Treffen mit einem Frankfurter Architekturbüro, welches von der Stadt beauftragt wurde ein Konzept für die Südvorstadt zu erarbeiten.

Rechte Gewalt: Die Operberatung RAA informiert über statistische Daten rechtsextremer Gewalttaten in 2012.

Verschrottung: Die DVB verschrottet alte Tatra-Bahnen. Dresden-Fernsehen berichtet und zeigt in einem Film wie sich eine Baggerkralle an einem alten Tatra-Waagen zu schaffen macht. Für den kultur-interessierten Hello DD!-Redakteur ist das etwas schwer zu ertragen. Mit etwas Phantasie hätten das auch von Google-Büros inspirierte Arbeitsräume für Internet-Startups werden können.

Taxi-Verlag: Das Verlagshaus DD+V (u.a. Sächsische Zeitung) hat das Taxi-Unternehmen 8×8 übernommen.

Es Schneit: Immernoch. Man spricht sogar von einer „Amtlichen Warnung vor Schneefall“. Früher war alles besser. 😉

Termine

Rational Pic: Die Dresdner Künstlerin Anna Kasten stellt im Kunstfoyer im Kulturrathaus aus. Heute, 12. März 19 Uhr ist Vernisage.

Bloggertreffen Dresden am 14. März

Am Donnerstag, dem 14. März findet ab 19 Uhr im Max Altstadt (Wildruffer Straße 24, Nähe Postplatz) ein Bloggertreffen statt. Auf Google+ findet man eine Eventseite. Es wird gebeten sich anzumelden, damit die Ideengeber (Sammy Zimmermanns, Marcus Franke und Ronny Siegel) genügend Plätze reservieren können. Spontanes Vorbeikommen ist aber genauso möglich.

Montag in Dresden

Die Pläne für die zukünftige Tourist-Information und ein super leitfähiges Material

Tourismus: Zum 20. April gibt es den, auch schon im Flurfunk Dresden berichteten, Betreiberwechsel der Tourist-Information der Stadt Dresden. Auf sz-online.de stellt man nun erste Pläne vor.

Super leitfähig: Forscher aus Dresden haben einen neues Material entwickelt, bei normaler Raumtemperatur an seiner Oberfläche nahezu verlustfrei Strom leitet.

Termine:

Demokratie braucht (Frei)Räume: Am 27. März findet im Alten Wettbüro die nächste Veranstaltung der Reihe „Demokratie und Beteiligung?“ statt. Mit dabei sind die IG Freiräume, Kreativraum-Agentur: Raum für Kunst und das Gartennetzwerk Dresden. Zentrale Frage des Abend ist: „Wo und wie in Dresden finden wir (noch) Räume zur (freien?) Ausgestaltung?“

SICHT/BETON/UNG: In achter Folge findet am 20. und 21. April im FriedrichtstadtZentral die SICHT/BETON/UNG statt. Kunstausstellung, Konzerte, Tanz, Installationen, Performances, Video/Sound Art.

Fotomarathon: Am 27. April findet zum dritten Mal der Fotomarathon Dresden statt.