Sonntag in Dresden

Der Kunst- und Förderpreis der Stadt Dresden und neue Orte, wie das erste Wächterhaus in der Landeshauptstadt

Kunst- und Förderpreis: Die Stadt Dresden hat gestern den Kunstpreis an die Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe verliehen. Der Förderpreis ging an den friedrichstadtZentral. Beide Preise sind mit jeweils 5.000,- Euro dotiert. Der MDR berichtet.

Neuer Ort für friedrichstadtZentral: Der gerade mit dem Förderpreis der Stadt Dresden ausgezeichnete Verein muss aus seinem Domizil in Dresden-Friedrichstadt den Investoren weichen. Als neuer Ort wird jetzt ein Objekt in Dresden-Pieschen genannt.

German Life Science Award: Der Dresdner Bioinformatiker Michael Hiller erhielt gemeinsam mit Shirley Knauer von der Universität Duisburg-Essen die Auszeichnung und wird damit für seine Erbgut-Vergleiche von Menschen und Tieren gewürdigt.

Plagiatsverdacht bestätigt: Der gegen Nina Haferkamp erhobene Plagiatsverdacht wurde jetzt für das erste Drittel der Arbeit von der Untersuchungskommission der Uni Duisburg-Essen bestätigt. Im September 2012 verließ Nina Haferkamp das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden. Als Begründung wurden gesundheitliche Gründe genannt.

Wächterhaus: Der HausHalten Dresden e.V. kündigt ein erstes Wächterhaus in Dresden an.

Kulturkraftwerk Mitte: Wie die DNN berichtet hat die Stadtverwaltung zwei der insgesamt drei Interessenten als Generalübernehmer für das Vorhaben Kulturkraftwerk Mitte vom Wettbewerb ausgeschlossen. Begründet wurde dies damit, dass die beiden Bieter kein Angebot innerhalb der bewilligten 90,7 Mio Euro vorlegten. Eine für vergangenen Freitag angekündigte Jurysitzung wurde daraufhin abgesagt. Mitglieder der Opposition im Dresdner Stadtrat kritisierten dieses Vorgehen.