Befremdliches, Vergangenes und Kreatives

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen das sogenannte „Dresdner Blockade-Urteil“ Berufung eingelegt. „Die verhängte Strafe von knapp zwei Jahren (Anmerkung der Red.: ohne Bewährung) sei nicht ausreichend, hieß es zur Begründung.

Dresden sieht auf Google Maps alt aus, stellt man in der DNN fest. Spannenderweise kann ich mit den passenden Screenshots zeigen: Das Kartenmaterial ist immer noch das gleiche, aber wir sehen heute trotzdem schon deutlich besser aus, als vor vier Jahren.

Wer lernen möchte schön und schnell Fotos Filme zu produzieren, kann sich mal zum Filmseminar von Sebastian Linda rüberklicken. Vielleicht entsteht ja auf diese Weise ein aus Dresden stammender Videopodcast mit Dresdner Protagonisten. Sollte es soweit kommen, wird das selbstverständlich von Hello DD! gefeatured! 🙂

Zum Abschluss, ein recht schickes Video vom TriArtLon #7, am 07.12.2012 in der Nikkifaktur.

(via)

Steffen Peschel

Steffen Peschel ist Inhaber der konzeptfreun.de und bloggt auch unter kultur2punkt0.de.